Dienstag, 26. Oktober 2010

HOME... and a little retrospect

New York: 22 Grad --> Berlin: 8 Grad... *bibber*
Wir sind wieder gut in Berlin angekommen aber der ausgedachte Plan hat überhaupt nicht funktioniert :-D Ich konnte im Flugzeug gar nicht schlafen und auch Caro hat nicht wirklich viel geschlafen und somit werden wir heute einen harten Tag haben... wir müssen gegen den Jet Lag ankämpfen :-)

Zuerst einmal: Bilder vom Sonntag sind jetzt auch endlich online: KLICK

Der Rückflug war ok - wir hatten total doofe Sitze (mittlerer Platz in der Mittelreihe) aber ich wurde dann nochmal umgesetzt an einen Platz am Notausgang (sehr viel Beinfreiheit aber dafür bestimmt 10 Grad kälter als im Rest des Flugzeugs). Wir hatten diesmal Monitore in den Sitzen und konnten selber auswählen welche Filme wir sehen wollten oder Musik hören etc. Das war ganz unterhaltsam und somit ging die Zeit auch schnell rum :-) Und am Ende habe ich noch eine Flasche Prosecco und eine Flasche Weißwein von Delta geschenkt bekommen weil ich meinen Sitz gewechselt habe (damit eine Mutter mit Kind Platz hatte).

Dann hat uns Caros Freund vom Flughafen abgeholt und mich auch noch nach Hause gefahren. Hier hab ich erstmal meinen Koffer und alle Taschen ausgeräumt und bin gerade dabei Wäsche zu waschen. Aber ich glaube ich muss dann nochmal rausgehen weil langsam aber sicher kommt die Müdigkeit...

Ich kann noch gar nicht richtig verarbeiten dass ich jetzt nicht mehr in New York bin und es ist auch irgendwie seltsam überall wieder Deutsch zu hören :-) Natürlich freue ich mich auch wieder hier zu sein - aber die Zeit in Übersee habe ich sehr genossen und werde ich auch ein wenig vermissen...
Auch die Menschen, die ich dort kennengelernt oder mit denen ich mich getroffen habe, waren eine Bereicherung! Über die Sprachschule bin ich mit den vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern in Berührung gekommen und habe auch ganz liebe andere Deutsche kennengelernt. Mit C habe ich mich ja mehrmals getroffen und habe mich total schnell daran gewöhnt - wir haben uns einfach super verstanden und daher ist es schon ein bisschen traurig dass ich wieder abgereist bin (Süße, ich weiß dass du das hier liest: ich werd dich vermissen und garantiert wieder mal zu dir kommen! :-*)



Beim Revue-passieren-lassen ist mir aufgefallen dass ich ja noch gar nicht vom MoMA berichtet habe: also Freitags dahin zu gehen lohnt sich total weil man nix bezahlen muss und trotzdem alles sehen kann und ich habe es auch nicht als zu voll empfunden. Ausstellungen sind ja immer geschmackssache und in einem Museum gefällt mir nicht immer jedes Stück - so auch im MoMA. Aber ich fand besonders die Pop-Up-Abteilung, Jackson Pollock und natürlich die Kandinsky-Bilder total toll und auch die riesigen Monet-Gemälde sind beeindruckend. Von den Photografien war ich nicht so begeistert obwohl ich sonst Fotos teilweise mehr mag als Gemälde... aber das ist ja auch Geschmackssache - manche mögen eben Fotos von Klodeckeln mit Katzenmotiv im Baumarktregal :-P











Sooo - jetzt ist die Reise vorbei und somit gibt es auch im Reisetagebuch nicht mehr so viel zu berichten - aber ich denke dass noch der ein oder andere kleine Bericht folgt :-D So schnell hake ich das Thema NY nicht ab - auch wenn ich nicht mehr direkt "Part of NY" bin ;-)

PS: Für Tipps um wach zu bleiben oder Ablenkung und Entertainment freue ich mich ;-)

*KISSES*

Kommentare:

  1. schön, dass ihr wieder da seid!

    oh je, jetlag ist das schlimmste an allem! und vor allem erledigt es sich nciht an einem tag. das wird sich noch über die ganze woche hinziehen...
    tipps? also frische, kalte luft hilft ganz gut. auf keinen fall vor den fernseher setzen! wenn du magst können wir uns nachher auch noch treffen. hast du lust? ich muss in die schönhauser allee arkaden was umtauschen. handyakku ist aber leider alle. kannst dich ja per mail melden...

    knutsch dich :-*

    AntwortenLöschen
  2. Lindas fotos!! Besos
    http://giseleglamour.blogspot.com/

    AntwortenLöschen